Februar – Mai 2018

Februar 2018

Nachdem wir unsere Hawaii-Reise beendet haben, blieben wir noch ca 2 Wochen in Deutschland im Kreise unserer Familie, bevor wir wieder zurück zur Mon Amour flogen.

Doch Ende des Monats mussten wir wieder wegen familiärer Ereignisse zurück nach Deutschland

März – April 2018

Wolfgang war zwischenzeitlich wieder auf der Mon Amour, da sich Besuch angemeldet hatte und die Mon Amour neue Solarpanelen bekommen sollte, Die Lieferung der Panelen klappte einwandfrei und Dank befreundeter Segler konnten sie auch schnell und gut an-bzw. eingebaut werden. So konnte Wolfgang beruhigt wieder nach Deutschland fliegen. Ende April war in Deutschland alles soweit in trockenen Tüchern, sodaß wir beide am 25. April nach Lanzarote zurück konnten.

Mai 2018

Kaum angekommen, lagen wir beide „flach“. Zuerst raffte es Wolfgang hin und gleich danach mich. Halsschmerzen, Schnupfen, Husten…… das Grippeprogramm mit Schlappheit pur!!! Wo doch so viel Arbeit auf dem Programm steht…., aber was soll´s!! Gesundheit geht vor und ausserdem ist es sch…..kalt hier. Die Sonne lässt sich selten blicken und der Wind bläst sehr sehr kalt.

Samstag, 5. Mai 2018

Langsam geht es mit uns wieder bergauf und gleich sind wir auf der SY Freedom bei Sabrina und Hermann zum Weißwurst-Frühstück eingeladen. Die gute Lidl-Weißwurst und das Weizenbier haben da 12.00h Läuten nicht mitbekommen, so wie es sich gehört! 

Montag, 7. Mai 2018
Was für den Bayer seine Weißwurst,sind für den Nürnberger seine Bratwürste. Den Vergleich durften wir heute auf der SY Simplycity bei Sunny und Hendrick testen.. 

Also uns schmecken sie alle, egal wo sie herkommen!

Freitag, 11. Mai 2018
Heute erwarten für unsere jüngsten Enkelkinder ( 6 und 2 Jahre) mit Mutter und Nichte. Eigentlich sollten Sie um 17.10h landen, aber leider flogen sie erst mit 3.40 Std Verspätung in Hannover ab und kamen erst um 20.50h in Arrecife an. Im Hotelappartement nahmen wir noch einen Happen zu uns und nahmen Joshi (6 Jahre) mit zu uns aufs Boot

Die nächsten Tage haben wir eingeteilt in Inselrundfahrten und Strandbesuchen. Leider spielte das Wetter nicht so mit, wie wir es uns vorgestellt hatten, mit Schwimmen im Meer war nichts, der Wind war einfach zu kalt. Aber das Hotel hatte ein Hallenbad, das wir dann nutzen konnten. Am Samstag, den 19.5. flog die Familie wieder zurück und wir hoffen, sie konnten den Urlaub geniessen.

Sonntag, 20. Mai 2018
Upps, wir haben ja Pfingsten….. (haben wir gar nicht bemerkt!) Auf der SY Simplycity wurde es uns gesagt, denn dort waren wir mal wieder eingeladen. Heute gab es Creps Suzette mit einer himmlichen Orangensoße, die waren einfach göttlich lecker.

Mittwoch, 23. Mai 2018
Die letzten Tage wurde bereits gerödelt und eingekauft für unseren Werftaufenthalt. Heute um 15.00h hat die Mon Amour einen Krantermin, sie bekommt einen neuen Unterwasseranstrich. Es ist mal wieder windig ohne Ende, doch mit Hilfe von Freunden klappt die Einfahrt zum Heben einwandfrei.

Das sind wohl die schlimmsten Minuten eines Skippers, wenn sein Schiff sein Element verlässt….

Heute kann noch nicht viel gemacht werden, die Mon Amour wird ersteinmal mit dem Dampfstrahler abgespült und das 2 Stunden lang. Der Muschelbewuchs hält sich Dank Wolfgangs zwischenzeitlichem Abschaben noch in Grenzen, doch überall in den Ritzen haben sich doch kleine Krebse breitgemacht, Pech für sie……

Freitag, 25. Mai 2018
Wouh, die Mon Amour säuft…….. beim letzten Unterwasseranstrick brauchten wir nur 3l Primer, doch heute musste ich gleich los, um nochmal 1,5l zu holen. Doch auch das reichte nicht, es fehlten nochmal 3l. Auch beim Antifouling schien sie mehr haben zu wollen. Also nochmal los, doch oh weh, hier in Playa Blanca gab es kein passendes Antifouling von Jotun mehr. Also weiter nach Tias in die nächste Ferreteria (Baumarkt), doch auch dort gab es nichts. Oh, oh, weiter nach Arrecife. Uff, die letzte Dose hab ich ergattert, doch ich stehe gerade an der Kasse, da erreicht mich ein Anruf; „Zurückmarschmarsch, beim letzten Anstrich hat sich die Farbe gut verteilen lassen, wir brauchen nichts mehr!“ Na ja, das war mal viel Aufregung und 70km Fahrt umsonst!!!

Dienstag, 29. Mai 2018 und Mittwoch 30.Mai 2018
Heute sind alle Aussenarbeiten erledigt und wir könnten morgen wieder ins Wasser, wenn…… der 30.Mai nicht wäre, denn der ist auf den Canaren Nationalfeiertag. An diesem Tag 1983 trat das kanarische Parlament erstmal nach der freien Wahl zusammen. Also ist für uns heute Edelstahlpolieren angesagt, denn nutzlos rumsitzen iss nich!!!!!

Donnerstag, 31. Mai 2018
Wir warten auf den Kran….. ein Schiff hängt noch drin und wird um 9.30h ins Wasser gesetzt, aber leider wird er jetzt erst einmal überprüft und wir hoffen, vor der Mittagspause um 1.00h noch eingehängt zu werden, damit die Stellen, wo die Stützen saßen, noch gestrichen werden und trocknen können. Aber leider wird viel palabert und palabert und palabert und….Mittagspause! Und wir warten und warten und warten. Um 15.00h ist es dann endlich soweit, die Mon Amour wird eingehängt und die restlichen Stellen gestrichen. Um 17.00h liegt sie endlich wieder in ihrem Element und wir können zurück zum Liegeplatz.

 

Samstag, 2. Juni 2018
Wir werkeln, putzen und waschen, denn nächste Woche soll es einen Standortwechsel nach Gran Canaria geben. Doch abends will Gaby sich ein Highlight in Arrecife nicht entgehen lassen. Es werden wieder die Salzteppiche für die Frohnleichnamsprozession hergerichtet und da lohnt sich doch die Fahrt dorthin. 

 

Ein Gewusel herrscht in der kleinen Gasse, einige Bilder werden mit Schablonen (sogar von Kindern) gelegt, andere werden frei Hand gezaubert. Es ist wirklich eine Schande, das morgen die Prozession mittendurch geht!!!